Evangelische Friedenskirchengemeinde Mönchengladbach

Evangelische Friedenskirchengemeinde Mönchengladbach

EICKEN

VOLKSGARTEN

NEUWERK

HARDT

Willkommen auf der Homepage der Friedenskirchengemeinde Mönchengladbach mit ihren vier Quartieren Eicken, Volksgarten, Neuwerk und Hardt.

Kalender

Woche vom Feb 19th

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
19. Februar 2024
20. Februar 2024
21. Februar 2024
22. Februar 2024
23. Februar 2024
24. Februar 2024
25. Februar 2024

Aktuelles

Wir möchten Euch herzlichst zum 5. Bettrather Klimatreffen am Freitag 23.2.24 19 Uhr im Karl-Immer-Haus einladen. Anbei die Einladung mit einigen Informationen zu dem Treffen.

JUDAS

Wir laden Sie herzlich ein am 3. März 2024, 17 Uhr, in die Friedenskirche zu der Szenischen Schauspiel-Lesung „Judas“ zu kommen! „2000 Jahre hat er gelitten unter dem Shitstorm, den die Geschichtsschreibung über ihn hat hinwegfegen lassen. Es wird Zeit, seine Sicht der Dinge darzustellen. Knapp 2000 Jahre nach seinem Verrat an Jesus Christus betritt Judas Iskarioth die kirchlichen Bühnen. Ein schwieriges Unterfangen, hat sich doch das Bild des bestechlichen Verräters tief in unser Bewusstsein eingebrannt. Die Zuschauer erleben einen selbstreflektierten Judas, der hart mit sich ins Gericht geht, uns aber auch den Spiegel vorhält. Denn die Fragen nach Schuld, Verrat und den Entscheidungen, die uns in politisch unsicherer Lage abverlangt werden, sind heute so aktuell wie zur Geburtsstunde des Christentums. Die niederländische Autorin Lot Vekemans hat mit JUDAS einen sensiblen und ergreifenden Bühnenmonolog geschaffen, der als Szenische Schauspiel-Lesung von Bernd Schüren präsentiert wird. Die vielfältige und ausnahmslos positive Resonanz bei allen bisherigen Aufführungen, die daran anschließenden Gespräche und der wohlwollende Nachhall durch Anrufe und E-Mails in den Tagen nach den Aufführungen sind Bestätigung und Ansporn, diese Lesung auch einem noch breiteren Publikum zu präsentieren.“ (Bernd Schüren“) Die Rheinische Post schrieb nach der Premiere in der Rheydter Hauptkirche: „… sein Vortrag ist lebendig, er spiegelt die Facetten eines Judas wider, der reflektiert, zweifelt, fragt, lacht, weint und wettert. Die Bewegungen sind sparsam, die Mimik ist überzeugend…“ Am Ausgang bitten wir Sie um eine Spende.

„Teuflische Machenschaften“ Gesprächsabende

Das Böse in der Bibel

Die Überwindung des Bösen ist eine der zentralen christlichen Hoffnungen. Woche für Woche erbitten wir sie im Vater Unser. Doch ist das Böse in den letzten 2000 Jahren seit Christi Geburt nicht aus der Welt verschwunden. Im Gegenteil, es fühlt sich eher so an, als wäre es wieder auf dem Vormarsch.

Kriege überall auf der Welt, Terroranschläge von Extremisten, Naturkatastrophen, Pandemien und Hungersnöte, Streitigkeiten und Hetze gegen Minderheiten. Gewalt, Hass und Leid sind der traurige Normalfall in den Nachrichten, mit denen wir jeden Tag konfrontiert werden. Nicht erst in den letzten Jahren fragen sich Christinnen und Christen nach dem Grund für das Böse in der Welt.

In vielen der biblischen Texte, insbesondere des Neuen Testaments, ist die Frage nach dem Bösen eng mit der Figur des Teufels verbunden. Er und seine menschlichen und dämonischen Helfershelfer werden als die Strippenzieher hinter den Übeln in unserer Welt gesehen. Doch wer ist der Teufel eigentlich? Woher stammt diese Gestalt? Was treibt sie an? Welche Macht hat sie? Und welche Bedeutung haben die biblischen Erzählungen vom Teufel für die Frage nach dem Bösen in unserer Zeit?

Diesen und weiteren Fragen, die mich seit einigen Jahre auch im Rahmen meiner Doktorarbeit beschäftigen, möchte ich gerne mit Ihnen in drei Gesprächsabenden nachgehen. Wir werden bekannte und unbekanntere biblische Erzählungen in den Blick nehmen, die „Karriere“ des Teufels in der Zeit zwischen dem Alten und Neuen Testament kennenlernen und die ein oder andere überraschende Hoffnungsbotschaft in der biblischen Rede vom Bösen entdecken. Dazu lade ich Sie an folgenden Terminen herzlich ein:

Mittwoch 6.3. um 19 Uhr im Gruppenraum der Friedenskirche: „Die Karriere des Teufels“

Donnerstag 14.3. um 19 Uhr im Gruppenraum der Friedenskirche: „Die Versuchung Jesu“

Mittwoch 20.3. um 19 Uhr im Gruppenraum der Friedenskirche: „Besiegt, aber noch nicht vernichtet“

Die Abende sind so gestaltet, dass sie in sich selbstständig sind.

Ihr Tim Matzko

Eine herzliche Einladung zu den nächsten Terminen der Gruppe „Gespräche, Klönen, thematischer Austausch“:
Freitag, 08.03.2024 ab 19 Uhr in der Friedenskirche, Margarethenstr.20, ohne thematischen Schwerpunkt
Freitag, 07.06.2024 ab 19 Uhr im Paul-Schneider-Haus, Charlottenstraße 16, zum Thema Achtsamkeit,Work-Life- Balance
Freitag, 08.11.2024 ab 19 Uhr im Karl-Immer- Veranstaltungshaus, Ehrenstraße 28, als Filmabend mit anschließenden Austausch
Kommt gerne spontan vorbei oder meldet Euch vorab unter friki-connects@ekir.de.

Gottesdienst zur Einführung des neuen Presbyteriums am 10.3.2024 um 11.15 Uhr in der Friedenskirche

Am Sonntag, dem 10. März 2024 wird unser neues Presbyterium feierlich im Gottesdienst um 11.15 Uhr eingeführt. Zunächst heißt es aber Danke-Sagen und Abschied nehmen von den Presbyter*‘innen, die ausscheiden: Ute Dornbach-Nensel, Torsten Hennicke, Dr. Martin Hütter (Kirchmeister) und Daniela Riemer. Sie haben Kraft, Ideen und Einsatz teilweise buchstäblich über Jahrzehnte für unsere Gemeinde eingebracht, das ist alles andere als selbstverständlich.

Neu dürfen wir Birgit Hilbich-Küppers und Kerstin Jansen (als Mitarbeiter-Presbyterin) einführen und begrüßen. Eine Vorstellung der beiden Damen erfolgt im nächsten BAND.

Nach dem Gottesdienst gibt es einen Empfang. Herzliche Einladung an die Gemeinde, an diesem wichtigen Ereignis zahlreich teilzunehmen.

Burkhard M. Kuban, Pfarrer und Vorsitzender des Presbyteriums

Doppelkonzert in der Friedenskirche

mit alten Bekannten und neuen Gesichtern

True Note            |           Pray Force One 

Nach einer coronabedingten Pause ist es endlich soweit! Der ca. 25-köpfige Chor True Note unter der Leitung von Stefan Bechstein kehrt zurück in die Friedenskirche in Mönchengladbach. Nach einem erfolgreichen Comeback-Konzert im letzten Jahr in der City Kirche freut sich der Chor darauf, sein Publikum erneut mit einem beeindruckenden Repertoire zu begeistern. Mit modernen Chor-Bearbeitungen bekannter Lieder aus verschiedenen Genres verspricht der Chor eine präzise Darbietung mit kraftvollen Passagen und leisen Tönen.

Der Gospel Chor Pray Force One gibt mit dem Konzert in der Friedenskirche sein Debüt! Unter der Leitung von Astrid Nowak wird der Chor zum ersten Mal in dieser Besetzung ein Konzert geben.      Die gut 40 Sänger*innen sind jedoch alles andere als unerfahren. Die Mitglieder der Pray Force setzen sich aus Teilnehmer*innen diverser Pray-Day-Projekte zusammen und versprechen eine mitreißende Performance mit stimmgewaltig vorgetragenen modernen Gospelarrangements.

 

 

Es erwartet Sie und euch ein unvergesslicher Abend voller musikalischer Höhepunkte! Wir freuen uns darauf, Sie zahlreich begrüßen und musikalisch verwöhnen zu dürfen. Taucht ein in die faszinierende Welt der Klänge und erlebt True Note und Pray Force One live in der Friedenskirche!

 

Genauere Infos finden Sie unter dem folgenden Link!  https://www.tauffest-mg.de/

Taufe unter freiem Himmel – Gemeinschaftsgottesdienst im Kreuzgarten an Christi Himmelfahrt

Alle, die im Bezirk Hardt wohnen und ihr Kind oder sich selbst taufen lassen möchten, haben auch dieses Jahr wieder Mitte Mai die Gelegenheit dazu, dies an einem besonderen Ort zu tun: gemeinsam mit den Gemeinden Waldniel und Brüggen-Elmpt feiern wir an Christi Himmelfahrt, Donnerstag dem 9. Mai 2024, um 10.30 Uhr im Kreuzgarten in Nettetal-Schaag einen Taufgottesdienst im Grünen. Anmeldung und nähere Informationen gibt gerne Pfr. Kuban unter 02161 / 558 559 oder burkhard.kuban@ekir.de

Burkhard M.Kuban