Angebote & Veranstaltungen -FK

Januar, 2020

Keine Termine

Osternachtfeier in der Friedenskirche

Zum 31. Mal findet die Osternachtfeier in der Friedenskirche statt! Zu diesem kleinen Jubiläum haben wir das Thema „Christians for future“ gewählt.

Die Osternachtfeierfindet statt: Samstag, 11. April, 22 – 0.30 Uhr!

Zu erleben sind: Lieder und Musik / Texte, Lieder und Gedanken zum Thema / Begegnung in Gruppen / Angebote für Spontansingende, Ruhebedürftige, Kreative, Redefreudige, Mundfaule… / gemeinsames Essen in der Kirche vor Mitternacht / Lichterfeier und Taufe um Mitternacht in der dunklen Kirche.

Kommen Sie! Bringen Sie andere mit!

Das Team: Herbert und Anke Schimanski, Dirk Sasse

Gemeindesonntag und Geburtstagsfeier in der Friedenskirche am 1. März

ab 9.15 Uhr: Offenes Frühstück

ab 10.00 Uhr: Offene Jugendetage „Treibhaus“ für Kinder

10.15 Uhr: Gemeindeversammlung des Bezirks I

11.15 Uhr: Gottesdienst für Groß und Klein zum Geburtstag von „Himmel und Erde“

12.15 Uhr: Eine-Welt-Markt, Gespräche, Mittagessen

13.15 Uhr:Präsentation und Gesprächsrunde „15 Jahre Stiftung Himmel

und Erde“

14.00 Uhr: Konzert mit „Piece of peace“ (ca. 45 Minuten, Eintritt frei)

Ökumenischer Kreuzweg für Gerechtigkeit

 Am Donnerstag, 26.03.2020, findet der Ökumenische Kreuzweg für Gerechtigkeit unter dem Leitgedanken „Wo bleiben wir? – GEMEINSAM Zukunft gestalten!“ statt. Auftakt ist um 17.30 Uhr in der Evangelischen Friedenskirche, Magarethenstraße 20. Von da geht es in mehreren Stationen (u.a. Hbf, Fußgängerzone) zum Arbeitsloszentrum, in dem gegen 20 Uhr ein Abschluss bei Brot und Wein gefeiert wird. Wir laden zur Teilnahme am Ökumenischen Kreuzweg sehr herzlich ein!

Benefizlesung für „Himmel und Erde“ am 31. März in der Friedenskirche

Walter Benjamin ist eine Ikone der neueren Philosophie, seine Frau Dora (1890 – 1964) als Persönlichkeit und Autorin dagegen noch zu entdecken, da sie immer im Schatten seines Ruhmes stand. Die Tochter eines bekannten Wiener Anglisten und Zionisten hat in Wien und Berlin Philosophie und Chemie studiert. Sie schrieb für fast alle wichtigen Magazine der Weimarer Republik, wobei ihre Themen von der Literaturkritik über die Gesellschaftssatire bis hin zur literarischen Kurzgeschichte reichten. Auch zwei Romane, „Gas gegen Gas“ und „Béchamel Bettina“, stammen aus ihrer Hand. 1930 kam es auf Betreiben Walter Benjamins zu einer unschönen Scheidung, die er bald bereuen sollte. Vor allem im Exil – beide waren jüdisch und mussten Deutschland 1933 verlassen –
war Dora in jeder Notlage für ihn da und machte es sich zur Aufgabe, ihn vor dem Selbstmord zu bewahren, den er im September 1940 trotz allem beging. Die aus Mönchengladbach stammende Autorin Eva Weissweiler, Verfasserin wichtiger Biographien über „Die Freuds“, „Luise Straus-Ernst“ oder „Eleanor Marx“, ist den Spuren von Dora Benjamin nachgegangen. In ihrer Lesung in der Friedenskirche wird sie auch auf das Thema des jüdisch-christlichen Dialogs im Leben der Benjamins und ihre Diskussion über Israel und den Zionismus eingehen.

Der Benefiz-Leseabend findet am Dienstag, 31. März, um 19 Uhr in der Friedenskirche statt – ein gemütlicher Rahmen mit musikalischen Farbtupfern einer Klezmer-Gruppe sowie Brezeln, Wein und anderen Getränken, sorgt für einen „himmlischen“ Abend. Der Eintritt ist frei – um Spenden für „Himmel und Erde“ wird gebeten.

Ökumenischer Gottesdienst Stadtmitte in der Friedenskirche an Christi Himmelfahrt, Donnerstag 21. Mai

 

Zum zentralen und gemeinsamen Gottesdienst laden die katholischen und evangelischen Innenstadtgemeinden sehr herzlich ein. Er findet am  21. Mai, um 11 Uhr in der Friedenskirche statt. Im Anschluss an den Gottesdienst ist bei einem kleinen Imbiss noch Gelegenheit zur Begegnung! Dieses Jahr feiern wir 10-jähriges Jubiläum dieses gemeinsamen Gottesdienstes an Himmelfahrt!

 

X