Einkehrarbeit

Die Einkehrarbeit lädt mit ihren Angeboten zum Rasten und Verweilen ein: Ein Stück des Weges liegt hinter dir, ein anderes Stück hast du noch vor dir. Wenn du verweilst, dann nur, um dich zu stärken, aber nicht, um aufzugeben.
Augustinus Aurelius (354 bis 430)

Die in den letzten Jahren gewachsene Einkehrarbeit bietet folgende Bausteine an:

I. Meditativer Samstagabendgottesdienst
um 18 Uhr in der Friedenskirche, in der Regel als Abschluss der Quellentage und in der Passionszeit als 4 -5 aufeinander folgende Passionsandachten / in der Adventszeit als Adventsandachten

II. Quellentag
an einem langen Samstag von 13.45 -18.45 Uhr mit Begleitung, Impulsen, zweimal ,,1 Stunde Zeit für mich“ (im Schweigen), Möglichkeit zu Einzelgesprächen, Kaffeepause („mit erlesenem Gebäck“) und einem Abendgottesdienst als Abschluss: jeweils an (wahlweise)
zwei Samstagen in der Passionszeit und im September oder Oktober

III. Raum der Stille
In der Advents- und in der Passionszeit bieten wir im Meditationsraum der Friedenskirche einen „Raum der Stille“ an. Wir laden zwischen 19.00 – 19.45 Uhr ein, in Gemeinschaft zur Ruhe zu kommen und neue Kraft zu schöpfen. Nach einem kurzen gemeinsamen Beginn (Lied, Text, Impuls) schließt sich eine durch eine Psalmenmeditation unterbrochene 25minütige „Stille“ an, die mit einem gemeinsamen Lied und Segensgebet endet. Ab 18.45 Uhr ist der Meditationsraum, der durch den Kirchraum erreicht wird, geöffnet und man / frau kann sich zu Musik einfinden und ankommen.

 

IV. Einkehrfreizeit
„Stille Tage“ mit drei Übernachtungen = 2 ½ Tage intensive Einkehr unter einem Thema, mit
biblischen Impulsen, Zeiten des Schweigens, Tagzeitengebeten, Möglichkeit zu Einzelgesprächen, Bewegung, Ruhe…

V. Besinnungstag in der Ökumenischen Begegnungsstätte Eicken
= ein Einkehrtag speziell für Senioren, von 10 – 16.00 Uhr, mit Gesprächsgruppen, meditativem Tanzen, Mittagessen, einem Gottesdienst und einem Kaffee-trinken am Schluss an einem Wochentag von 10 – 16 Uhr in der Ökumenischen Begegnunsstätte Eicken,
Margarethenstr. 20

Informationen zur Einkehrarbeit gerne bei:
Pfr. Dirk Sasse, Kaiserstr. 158, 41061 Mönchengladbach, Tel./Fax: 02161-13479, dirk.sasse@ekir.de

Besondere Angebote für Einkehr und Besinnung im 2. Halbjahr 2019

 

„Bedenke: Ein Stück des Weges liegt hinter dir, ein anderes Stück hast du noch vor dir. Wenn du verweilst, dann nur, um dich zu stärken, aber nicht um aufzugeben.“    Augustinus Aurelius    (354 – 430), Philosoph, Kirchenvater

 

I        Quellentag

Wahlweise am Samstag, 07. oder 14. September, 13.45 – 18.45 Uhr

Thema: „Suche Frieden und jage ihm nach!“

„Suche Frieden und jage ihm nach!“    

Einladung zum Quellentag am 07. oder 14. September:

 

Wer den Frieden sucht..

Wer den Frieden sucht,
wird den anderen suchen,
wird Zuhören lernen,
wird das Vergeben üben,
wird das Verdammen aufgeben,
wird vorgefasste Meinungen zurücklassen,
wird das Wagnis eingehen,
wird an die Änderung des Menschen glauben,
wird Hoffnung wecken,
wird dem anderen entgegengehen,
wird zu seiner eigenen Schuld stehen,
wird geduldig dranbleiben,
wird selbst vom Frieden Gottes leben –

Suchen wir den Frieden?          (Schalom Ben-Chorin)

 

Die Worte von Schalom Ben-Chorin führen zum Thema des nächsten Quellentages am 07. oder 14. September (wahlweise), der die Jahreslosung aus Psalm 34,15 aufnimmt. Der Frieden ist vermutlich das, was uns, unserer Gesellschaft und unserer Welt am meisten fehlt. Wie kann ich mit mir selbst und mit anderen „im Frieden“ leben?  Wie und wo kann ich FriedensstifterIn sein? Der Quellentag bietet Bausteine und Anregungen, die zur Weiterarbeit, zum Gespräch und zur Praxis ermutigen. Beim Quellentag gibt es viel Raum zur Einkehr.  Er bietet eine bewusste Pause im Alltag. Angesichts vieler Herausforderungen und Anstrengungen! Einmal Durchschnaufen, Aufatmen, Auftanken: Frische, Kraft, Lebensenergie, Ermutigung. Dazu bietet der Quellentag neben Zeiten der Stille und gezielten Impulsen auch die Möglichkeit zu persönlichen und vertraulichen Einzelgesprächen. Der Quellentag findet (wahlweise) am 07. und am 14. September von 13.45 – 18.45 Uhr in Friedenskirche und Gemeindezentrum Margarethenstraße 20, statt. Der Quellentag ist offen für alle interessierten Menschen jeden Alters ab 16 Jahren. Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Schriftliche Anmeldung mit gewünschtem Termin ist verpflichtend notwendig. Bei Bedarf versuchen wir, Kinderbetreuung zu organisieren. Anmeldung und weitere Informationen bei Pfr. Dirk Sasse (Tel./Fax:13479, E-Mail: dirk.sasse@ekir.de).

 

 

II       Einkehr-Samstag: „Lehre mich bedenken, dass ich sterben muss, auf dass ich klug zum Leben werde.“  (nach Psalm 90,12)

am Samstag vor dem Ewigkeitssonntag, 23. November, mit Diakonin Esther Salmingkeit-Winkens, Pfr. Till Hüttenberger und Pfr. Dirk Sasse, mit Raum zum Nachdenken, zum Nachspüren der Spannung zwischen „Totensonntag“ und „Ewigkeitssonntag“, mit Gesprächen über „Leben und Tod“, mit Musik, Bildern und gemeinsamen Essen. Mit viel Zeit für sich selbst, Mittagessen und Kaffeetrinken. Ort: Gemeindezentrum Margarethenstr. 20. Beginn: 11 Uhr mit Stehkaffee / Ende: 17.30 Uhr, anschl. Möglichkeit zum meditativen Samstagabendgottesdienst um 18 Uhr (-18.45 Uhr). Kostenbeteiligung für Essen und Getränke erbeten.  Anmeldung verpflichtend bei: Pfr. Dirk Sasse, 13479, dirk.sasse@ekir.de

 

III      Meditative Samstagabend-Gottesdienste

um 18 Uhr in der Friedenskirche, in der Regel als Abschluss der Quellentage und in der Adventszeit als Adventsandachten Im 2. Halbjahr 2019:

Samstag, 07. September, 18 Uhr

Samstag, 14. September, 18 Uhr

Samstag, 23. November, 18 Uhr

Samstag, 30. November, 18 Uhr

Samstag, 07. Dezember, 18 Uhr

Samstag, 14. Dezember, 18 Uhr

 

IV     Raum der Stille

In der Advents- bieten wir im Meditationsraum der Friedenskirche einen „Raum der Stille“ an. Wir laden zwischen 19.00 – 19.45 Uhr ein, in Gemeinschaft zur Ruhe zu kommen und neue Kraft zu schöpfen. Nach einem kurzen gemeinsamen Beginn (Lied, Text, Impuls) schließt sich eine durch eine Psalmenmeditation unterbrochene 20-25minütige „Stille“ an, die mit einem gemeinsamen Lied und Segensgebet endet. Ab 18.45 Uhr ist der Meditationsraum, der durch den Kirchraum erreicht wird, geöffnet und man / frau kann sich zu Musik einfinden und ankommen.

 

Jetzt anmelden für Einkehrfreizeit im Jahr 2020: 30. April – 03. Mai = intensive Einkehr unter einem Thema, mit biblischen Impulsen, Zeiten des Schweigens, Tagzeitengebeten, Möglichkeit zu Einzelgesprächen, Bewegung, Ruhe… , in einem Einkehrhaus in Aachen. Infos und Anmeldung bei Pfr. Dirk Sasse, Kaiserstr. 158, 41061 MG, 13479, dirk.sasse@ekir.de

X